Meilensteine der Geschichte

aland-oneca. 8000 vor Chr. Die höchsten Punkte von Åland erheben sich aus dem Meer

5000 v. Chr. Die ersten Menschen kommen von Osten. Sie sind Jäger und Fischer, welche der Kultur der Kammkeramik angehören. Saisonabhängige Behausungen.

3300 v. Chr. Aus dem Westen kommen neue Menschen, welche zur grubenkeramischen Kultur gehören. Primitive Landwirtschaft und Viehhaltung. Feste Behausungen.

500 – 800 n. Chr. Die Bevölkerung wächst schnell. Die Besiedlung weitet sich über die gesamte Hauptinsel aus.

10. Jahrhundert. Dichte Besiedlung auf der Hauptinsel. Zahlreiche Familiengräber und Gebäudefundamente. Ausgedehnte Handelsbeziehungen mit dem Ausland. Erste Anzeichen christlichen Glaubens.

13. Jahrhundert. Viele Kirche stammen aus dieser Zeit. Åland gehört zur schwedischen Krone. Åländische Ortsnamen werden zu ersten Mal in einem 700 Jahre altem Dokument erwähnt, welches eine Seefahrtsroute von Blekinge über Utlänge und Åland ins heutige Tallinn darstellt.

1388  Die Burg Kastelholm wird zum ersten Mal erwähnt.

1521-23  Die Schweden und Dänen kämpfen während des Befreiungskrieges von Gustav Wasa auf Åland.

1638  Ein regelmäßiger Postverkehr wird zwischen Schweden und Finnland via Åland eingerichtet. Die Bauern werden zur Postrotte verpflichtet.

1714  Die Russen zerstören Åland während des Großen Nordischen Krieges. Der Großteil der Bevölkerung flieht nach Schweden.

1721-23  Die Bewohner kehren nach Åland zurück.

1742-43  Russische Truppen besetzen Åland während des Russisch-Schwedischen Krieges (1741-1743) erneut.

1809  Die Russen besetzen Åland. Schweden verliert Finnland und Åland im Frieden von Hamina.

1854  Die englische und französische Kriegsmarine besetzen die Festung Bomarsund während des Krimkrieges.

1856  Åland wird in den auf den Krimkrieg folgenden Friedensverhandlungen demilitarisiert. Die Gewerbefreiheit tritt in kraft. Das hat zur Folge, dass die Bauernschiffahrt stark zu wachsen beginnt.

1861  In der Gemeinde Jomala wird auf dem Boden des Dorfes Övernäs die Stadt Mariehamn gegründet.

1895  Ålands Volkshochschule nimmt ihre Tätigkeit in Jomala auf, wird 1898 aber nach Finström verlegt.

1917  Russische Revolution. Der Wunsch der Åländer auf einen Wiederanschluss an Schweden wird erstmals in einer Versammlung in der Volkshochschule am 22. August öffentlich kundgetan. Finnland erklärt am 6. Dezember seine Unabhängigkeit.

1918  Der Bürgerkrieg erfasst Åland. In der Gegend von Godby kommt es zu Kämpfen zwischen den Roten Garden und den Schutzkorps aus Nystad. Die etwa 600 Mann starken schwedischen Truppen treffen auf Åland ein und beginnen mit Verhandlungen zur Beruhigung der Lage. Eine deutsche Flotteneinheit greift ins Geschehen ein, woraufhin sich alle Einheiten von Åland zurückziehen. Ein illegaler Landtag wird gebildet.

1921  Die Ålandfrage wird im Völkerbundrat entschieden. Finnland wird die Souveränität über die Inseln von Åland zugesprochen. Åland werden die Autonomie, die schwedische Sprache sowie der Erhalt der eigenen Kultur und Gebräuche garantiert. Zehn Staaten unterschreiben ein Abkommen, aufgrund dessen Åland demilitarisiert und neutralisiert wird.

1954  Åland bekommt eine eigene Fahne.

1984  Die ersten åländischen Briefmarken werden herausgegeben.

2002  Die Währung auf Åland wechselt von Finnmark zu Euro.


In Verbindung stehende Artikel

Stornäset − forest walk in peaceful surroundings

Kastelholm’s Forest Trail (Skogsstigen) and Seaside Trail (Strandstigen) start both by the mighty beech forest dating back to the early 1930s. After the forest you can either take Strandstigen (about 5 km) which mainly follows Lumparn’s shoreline or the slightly shorter Skogsstigen (about 2.5 km).

Weiterlesen

Ramsholmen − verdant wooded meadows with a scent of the sea and ramson

Ramsholmen is covered in wooded meadows, the most diverse type of habitat in Åland. In spring and summer the floral splendour is stunning with wild anemones, ramsons, snake’s heads and cowslips. There are mazes of hazelnut bushes, past pollard ash-trees and coastal meadows with orchids and other rare species.

Weiterlesen

Prästgårdsnäset − nature’s spirit and richness in historical landscape

Prästgårdsnäset with its hazelnut groves, stately ash and oak hills, and beautiful seaside meadows have been used as a pasture of the nearby Finström vicarage. Pasturing has together with the comparatively lime-rich soil resulted in rich flora with some 200 species.

Weiterlesen

Nåtö − wooded meadows with stunning wildflowers

Nåtö is a wooded meadow and one of Åland’s most diverse and richest type of habitat. Nåtö has flowering meadows with e.g. wild orchids, old pastures, coastal meadows and verdant groves of hazelnut trees.

Weiterlesen

Långbergen − wilderness and stone age

Follow the trail from Vargstensslätten to Långbergen where you can learn about the lives of the first people to settle on the Islands. On the highest point of Långbergen you can admire the scenery of Orrdalsklint hill and the Northern Baltic Sea.

Weiterlesen

Kungsö batteriberg − Russian Coastal Battery with seaview

On Kungsö battery hill there is a 2 km long paved Russian military road and a barracks area of a Russian coastal battery that was built on the top of Dalsberg hill in 1916–1918. The battery was a part of a larger defense line that stretched from Åland in the north to Hiiumaa and Saaremaa in Estonia.

Weiterlesen

Höckböleholmen − The glory of snake’s heads

Höckböleholmen is topographically diverse with high biodiversity. There are lush groves, dry meadows, seashore, wooded marsh and barren rocks. The traditional spring blossom of blue and white anemones is worth a visit.

Weiterlesen

Herröskatan − smooth bathing cliffs and sea eagles

Herroskatan with rich flora exhibits many features of Åland biotypes including mown meadows, groves and seaside meadows. Wild meadow saffron or “naked lady” is one of Herrön’s rarities.

Weiterlesen