Buchung und Bezahlung

Online-Buchung: Die Buchung ist verbindlich, wenn der Kunde seine Buchung durchgeführt und bezahlt hat.

Buchung über das Kundencenter von Åland Travel: Die Buchung ist bindend, wenn die Zahlung des Kunden gemäß der vereinbarten Zahlungsfrist durchgeführt wurde. Bei Buchungen, die über das Kundencenter von Åland Travel durchgeführt werden, kommt eine Bearbeitungsgebühr hinzu.

Bei nicht erfolgter Zahlung behalten sich Åland Travel und der Lieferant das Recht vor, die Buchung zu stornieren. Bei offensichtlich inkorrekten Preisen sind der Lieferant und die Agentur berechtigt, eine Preiskorrektur durchzuführen oder den Kauf zu stornieren. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich über den geänderten Preis informiert.


Stornorecht des Reisenden

Die Stornierung erfolgt schriftlich gegenüber Åland Travel, entweder per E-Mail oder Post. Die Stornierung gilt zu dem Zeitpunkt als erfolgt, an dem die Benachrichtigung über die Stornierung bei Åland Travel eingegangen ist.

Hotel: Erfolgt die Stornierung später als 1 Tag vor dem Anreisetag hat der Reisende den gesamten Preis für das gebuchte Produkt zu bezahlen. Die Stornierung von 1-5 ZIMMER(N) ist bis zum Tag vor der Anreise zulässig. Für 5 ZIMMER oder mehr gelten die Stornierungsregelungen für Gruppenbuchungen, d. h. die Stornierung ist bis 30 Tage vor der Anreise kostenlos. Anschließend fallen die Kosten an.

Pauschalreisen, die Hotelübernachtungen und/oder Aktivitäten umfassen: Bei einer Stornierung, die später als 1-7 Tage vor dem Anreisetag erfolgt, muss der Reisende den Gesamtpreis für die Pauschalreise bezahlen. Es können unterschiedliche Absprachen gelten, erkundigen Sie sich bei Åland Travel, welche Stornierungsregelung für die jeweilige Buchung gilt.

Hütte: Bei der Stornierung einer Hütte, die später als 30 Tage vor dem Anreisetag erfolgt, hat der Reisende den Gesamtpreis für die Unterkunft zu entrichten. Dieselben Regelungen gelten bei Pauschalreisen, die die Übernachtung in einer Hütte beinhalten.

Pauschalreisen, die Hüttenübernachtungen und Aktivitäten umfassen: Bei einer Stornierung, die später als 30 Tage vor dem Anreisetag erfolgt, muss der Reisende den Gesamtpreis für die Pauschalreise bezahlen.

Stornierung aus Krankheitsgründen: Erfolgt die Stornierung des Reisenden aufgrund einer akuten Erkrankung, die durch ein ärztliches Attest bestätigt wird, durch einen Unfall oder aufgrund dessen, dass der Reisende selbst oder dessen Ehepartner/in, Kind/er, Geschwister oder ein Lebenspartner/einer Lebenspartnerin verstorben ist, wird der gesamte Betrag rückerstattet. Die Stornierung muss vor dem Anreisetag erfolgen. Wir empfehlen allen unseren Kunden den Abschluss einer Reiseversicherung für unvorhergesehene Ereignisse.


Reklamation

Etwaige Beanstandungen müssen schnellstmöglich direkt an den Lieferanten der Reise/der Unterkunft/der Aktivität gerichtet werden. Werden die beanstandeten Umstände nicht direkt nach der Beanstandung behoben, ist Åland Travel unverzüglich zu unterrichten. Wiedergutmachungsansprüche müssen innerhalb von 21 Tage nach der Reise gegenüber Åland Travel geltend gemacht werden.

Für eine reibungslose Behebung und Nachbearbeitung bitten wir Sie, die Reklamation schriftlich per E-Mail unter booking@visitaland.com oder per Post an Åland Travel Ab, Storagatan 8, AX-22100 Mariehamn, Åland Finnland, durchzuführen.

 
Höhere Gewalt

Åland Travel kann den Kaufvertrag aufgrund höherer Gewalt (Katastrophen, Streik, Unruhen, Feuer, Krieg und kriegsähnliche Handlungen) stornieren, wobei der Kunde unverzüglich unterrichtet wird. Zahlungen werden ohne Abzug zurückerstattet. Darüber hinaus erfolgt keine Wiedergutmachung.


Rechtsstreitigkeiten

Wenn bei einer Reklamation keine Einigung mit dem Lieferanten der Reise/der Unterkunft/der Aktivität erzielt werden konnte, hat der Gast die Möglichkeit, sich mit der Streitfrage an die Verbraucherschutzbehörde in Finnland zu wenden, siehe www.kuluttajariita.fi/en/.

 

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN BEI DER BUCHUNG EINER HÜTTE

Verantwortung des Vermittlers

Åland Travel ist für die Mietvertragsabwicklung zwischen dem Mieter und dem Hüttenvermieter verantwortlich. Der Hüttenvermieter haftet dafür, dass die gemachten Angaben korrekt sind. Åland Travel verpflichtet sich, bei etwaigen Vertragsstreitigkeiten zwischen den Parteien zu vermitteln und die Bearbeitung des Vorgangs zu übernehmen. Åland Travel kann nicht für Vertragsverstöße seitens des Hüttenvermieters verantwortlich gemacht werden und behält sich in diesem Fall das Recht vor, dem Kunden eine gleichwertige Unterkunft anzuweisen oder den bezahlten Mietpreis zurückzuerstatten. Darüber hinaus wird keine weitere Wiedergutmachung an den Mieter ausbezahlt.


Änderung von Mietobjekten

Aufgrund von Ereignissen, die sich der Kontrolle von Åland Travel entziehen, kann Åland Travel mit der Zustimmung des Mieters das Mietobjekt durch eine Hütte von vergleichbarem Wert und in vergleichbarer Lage ersetzen.


Mietzeitraum

Der Mietzeitraum ist in den Mietunterlagen des Kunden angegeben. Der Mietzeitraum beginnt in der Regel um 15:00 Uhr am Anreisetag und endet um 11:00 Uhr am Abreisetag, wenn keine anderen Zeiten in der Hüttenbeschreibung angegeben sind. Bei früherer Anreise und/oder späterer Abreise muss die Hütte ab dem vorangehenden Tag und/oder bis zum Tag danach bezahlt werden, sofern keine andere Vereinbarung mit dem Vermieter vorliegt. Der Mieter muss dem Vermieter rechtzeitig vor Anreise die voraussichtliche Ankunftszeit bei der Hütte mitteilen und einen Treffpunkt vereinbaren.


Verantwortung des Vermieters

Der Vermieter ist dafür verantwortlich, dass die Angaben zum Mietobjekt korrekt sind und dass der Mieter während des vereinbarten Mietzeitraums Zutritt zum Mietobjekt erhält.


Stornierung des Mietvertrags durch den Vermieter

Der Vermieter kann den Mietvertrag aufgrund höherer Gewalt (Katastrophen, Streik, Unruhen, Feuer, Krieg und kriegsähnliche Handlungen) stornieren, wobei der Mieter unverzüglich unterrichtet werden muss. Storniert der Mieter den Vertrag aufgrund von höherer Gewalt, wird der bezahlte Mietpreis ohne Abzüge zurückerstattet. Darüber hinaus erhält der Mieter keinerlei Wiedergutmachung. Ideelle und indirekte Schäden werden nicht erstattet. Wenn möglich, hat der Vermieter dem Mieter eine möglichst gleichwertige Unterkunft anzubieten. Für diese Unterkunft hat der Mieter den vollen Preis zu entrichten.

 
Pflichten des Mieters

Der Mieter verpflichtet sich, die Regelungen der Hausordnungen, Anweisungen und Bestimmungen einzuhalten, die für das Apartment gelten. Der Mieter verpflichtet sich dazu, eventuelle Beschädigungen am Mietobjekt und dessen Einrichtung zu ersetzen. Die Wiedergutmachung wird direkt an den Vermieter entrichtet.

Der Mieter ist für die Reinigung im Vermietungszeitraum und bei der Abreise verantwortlich. Wurde die Reinigung nicht ausgeführt und muss vom Vermieter übernommen werden, wird dem Mieter eine Gebühr berechnet, die auch nach der Abreise noch erhoben werden kann. Bei manchen Hütten kann die Endreinigung gegen Gebühr gebucht werden.

Ohne Zustimmung des Vermieters darf die Zahl der Personen (Kinder eingerechnet) die Zahl der gemieteten Schlafgelegenheiten laut Unterkunftsbeschreibung nicht überschreiten. Der Vermieter ist berechtigt, die darüber hinaus gehende Personenzahl zusätzlich in Rechnung zu stellen, auch wenn kein Zustellbett zur Verfügung gestellt wird.