Das Klima auf Åland sorgt dafür, dass es in vielen Wintern schneefreies Eis gibt. Aber nicht nur die Eisvoraussetzungen sind optimal: es stehen geschulte Guides zur Verfügung, die Ihnen die besten Strecken zeigen, Kurse halten und alles Notwendige besorgen, vom Proviant bis zur passenden Ausrüstung.

Erfahren Sie unter den Links auf der linken Seite mehr über Sicherheit, Tourenvorschläge, Vermietung von Langlaufschlittschuhen und verschiedene Eisarten.

Åland mit seinen vielen Seen, schmalen Buchten und offenen Weiten ist wie geschaffen für den Schlittschuhlanglauf. Wer es gar nicht abwarten kann, läuft schon im November auf den Binnenseen. Wenn die Küsten von Åland dann langsam zufrieren, eröffnen sich nach und nach ganz neue Landschaften. Zuerst sollte man sich an die inneren Meeresbuchten halten und – wenn diese dann zuschneien – die Kreise immer weiter ziehen. In guten Wintern kann man sogar bis weit aufs Meer hinaus fahren.

Einige Male ist es vorgekommen, dass Schlittschuhläufer den ganzen Weg bis zum finnischen Festland zurückgelegt haben. Soweit wir wissen, ist es nur ein einziges Mal vorgekommen, dass ein Fahrer die gesamte Strecke von Schweden nach Åland bewältigt hat. Das war in den 1950er Jahren.

Routenvorschläge für Schlittschuhlangläufer

Sicheres Anfängereis oder gewagte Touren an der Kante zum offenen Meer?

Gewöhnlich sind Ende November die flachen Binnenseen auf der åländischen Hauptinsel so zuverlässig zugefroren, dass die eifrigsten Schlittschuhläufer die Saison dann schon eröffnen.

Von den Binnenseen bis hinaus zu den äuβeren Schären

Auf Åland herrschen in einem normalen Winter gute Bedingungen zum Schlittschuhfahren, und das Laufen entwickelt sich jedes Jahr nach dem gleichen Prinzip.

Zuerst zieht man auf den flachen Binnengewässern der Hauptinsel seine Kreise, zum Beispiel auf dem „Bjärströms träsk“, nicht weit von der Straβe in Finström. Es braucht nur einige windstille Nächte mit Minusgraden und klarem Wetter, schon ist ein Teil der Binnenseen befahrbar. Danach wird es langsam Zeit, sich auf die inneren Buchten zu begeben, zum Beispiel auf den Meeresarm Vandöfjärden, ebenfalls in der Nähe der Straβe und deswegen mühelos zu erreichen.

„Breitet sich das Eis dann nach und nach aus, wagen wir uns immer weiter hinaus auf die breiteren und tieferen Meeresarme befahren werden, z. B. auf die Svartsmarafjärden und Ivarskärsfjärden. Danach geht es immer weiter hinaus – dem Eise nach. Im Februar und März genieβen wir die wunderbarsten Eisflächen im nordöstlichen Åland, z. B. auf dem Simskälfjärden“, erzählt Mikael Wennström, einer der Enthusiasten auf Åland.

In der Regel sind die Voraussetzungen im Norden des Inselreichs besser als im Süden, wenn man weiter hinausfahren will.

Kulturausflug

Mikael hält einen Tipp für eine Kulturfahrt auf Schlittschuhen bereit: Beginn am Schloss Kastelholm in Sund, dann über den Lumparn zum Festungsgelände von Bomarsund. Das dauert etwa 2 bis 3 Stunden. Wer jetzt noch nicht genug hat, kann weiter nach Norden in Richtung Tengsödavik in Saltvik fahren.

Gutes Eis kommt nicht auf Bestellung. Hier entscheidet nur die Natur. Wenn heute ein guter Tag ist, kann morgen bereits ein schlechter Tag sein.

„Deshalb muss man sich aufs Eis begeben, sobald es nur geht“, sagt Mikael Wennström.

Als Schlittschuhland bietet Åland unermessliche Möglichkeiten. In den dünn besiedelten Schärengebieten werden keine Fahrrinnen aufgebrochen. Dennoch ist es nie weit zur Zivilisation. Vor allem sind immer Straβen vorhanden, wohin Sie zur Abholung ein Taxi bestellen und auf diese Weise Ihre Schlittschuhfahrten unendlich variieren können. Gleiten Sie einfach von Ort zu Ort.

Praktische Überlegungen

Wie bewältigen Sie einen Eiseinbruch? Die Antwort ist einfach. Sie müssen sich auf die Kälte einstellen, die Ruhe bewahren, normal atmen und die Gedanken ordnen. Damit haben Sie die Situation bereits gerettet, besonders wenn sich auch Mitglieder Ihrer Gruppe auf dem Eis befinden.

Långfärdsskridsko, plurrning 1Ordnen Sie Ihre Gedanken wie folgt:

1. Sie haben es nicht eilig und können mindestens 10 Minuten auf dem Rucksack treiben. Sie atmen ruhig und frieren nicht nennenswert. Sie halten sich so still wie möglich und treten zum Beispiel nicht Wasser.

Långfärdsskridsko, plurrning 22. Sie wenden sich vorsichtig in die richtige Richtung, dorthin, wo Sie herkamen. Dort trägt das Eis und dort ist auch die Gruppe. Sie verhindern, dass die Beine nach oben schwimmen und unter den Rand des Eises vor Ihnen geraten.

 

Långfärdsskridsko, plurrning 43Långfärdsskridsko, plurrning 3.-5. Sie halten nach Pickeln und Stock Ausschau und legen diese griffbereit vor sich auf das Eis. Die Gruppe fragt gegebenenfalls, ob sie eine Rettungsleine werfen soll oder ob Sie sich selbst mit den Pickeln herausschieben wollen. Probieren Sie die letztgenannte Methode, weil sie eine nützliche Übung ist und Selbstvertrauen einflöβt. Nehmen Sie die Pickel und schlagen diese so lange kräftig ein, bis Sie tragfähiges Eis erreichen. Treten Sie die Beine nach oben, bis sie horizontal mit der Wasseroberfläche liegen. Mit Stock oder Stab verstärken Sie den Rand des Eises, indem Sie diesen quer über das Eis vor sich legen. Dann ziehen Sie sich nach und nach mit den Pickeln noch vorne auf das Eis.

Långfärdsskridsko, plurrning 56. Unbedingt darauf achten, dass Sie sich zuerst auf tragfähiges Eis schieben, bevor Sie aufstehen, sonst landen Sie gleich wieder im Wasser.

Endlich oben, begeben Sie sich mit einem Helfer zu einem Windschutz, wo Sie mit dessen Hilfe die Kleider wechseln. Trockene Kleidung liegt im wasserdichten Beutel im Rucksack. Gleichzeitig nehmen die übrigen Teilnehmer der Gruppe die Gelegenheit zu einem Schluck dampfenden Kaffees wahr.

 


In Verbindung stehende Artikel

Åland im Winter entdecken

Celebrate Christmas, “Lillajul” (“Little Christmas”) or New Year in Åland, or spend a few days in the archipelago and see all the glitter and sparkle of this glorious spot in the depth of winter.

Weiterlesen

Das älteste Bier der Welt – neu gebraut

Aus einem Schiffswrack außerhalb von Föglö in den äußeren Schären von Åland wurden im Sommer 2010 fünf Bierflaschen geborgen, die rund 170 Jahre in 50 Meter Tiefe auf dem Meeresboden gelegen haben.

Weiterlesen

Ältester Champagner im Meer gefunden

Im Sommer 2010 wurde ein Schiffswrack auf Föglö in den äußeren Schären von Åland gefunden. Das Wrack enthielt 145 Flaschen Champagner und fünf Flaschen Bier aus den 1840er Jahren.

Weiterlesen

Fantastische Musikfestivals in Åland 2019 – seien Sie dabei!

Musik und Sommer auf Åland gehören einfach zusammen. Seien Sie dabei und besuchen Sie eins oder einige der fantastischen Musikfestivals in Åland im Sommer 2019. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Weiterlesen

Mit der Pommern auf den Weltmeeren

In der neuen Ausstellung „Pommern – 100 Tage unter Segeln“ werden die BesucherInnen in die 1930er Jahre zurückversetzt und auf eine fiktive Weltumseglung entführt. Hierbei können Sie der Besatzung über die Schulter sehen und am Leben an Bord teilhaben. Eine unvergessliche Reise auf den Weltmeeren wartet auf Sie.

Weiterlesen

Stornäset − forest walk in peaceful surroundings

Kastelholm’s Forest Trail (Skogsstigen) and Seaside Trail (Strandstigen) start both by the mighty beech forest dating back to the early 1930s. After the forest you can either take Strandstigen (about 5 km) which mainly follows Lumparn’s shoreline or the slightly shorter Skogsstigen (about 2.5 km).

Weiterlesen

Ramsholmen − verdant wooded meadows with a scent of the sea and ramson

Ramsholmen is covered in wooded meadows, the most diverse type of habitat in Åland. In spring and summer the floral splendour is stunning with wild anemones, ramsons, snake’s heads and cowslips. There are mazes of hazelnut bushes, past pollard ash-trees and coastal meadows with orchids and other rare species.

Weiterlesen

Prästgårdsnäset − nature’s spirit and richness in historical landscape

Prästgårdsnäset with its hazelnut groves, stately ash and oak hills, and beautiful seaside meadows have been used as a pasture of the nearby Finström vicarage. Pasturing has together with the comparatively lime-rich soil resulted in rich flora with some 200 species.

Weiterlesen